Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Pastoralausschuss hat getagt 

Foto: Anja von Handorff

Zweites Treffen - Steuerungsgruppe gewählt

1. März 2019

Am Samstag, 23. Februar, trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter des Pastoralen Raumes Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf zum zweiten Mal. Um die verschiedenen Orte und Gemeinden dieses Raumes kennenzulernen, fand die Sitzung im Gemeindehaus von St. Karl Borromäus statt.

Bei einer Führung durch Kita und Kirche lernten die Mitglieder des Pastoralausschusses (PA) die Gemeinde vor Ort und deren Geschichte kennen: Die wachsende Zahl der katholischen Hausangestellten in Schmargendorf und der Villenkolonie Grunewald war ein Grund für die Initiierung der Gemeinde Karl Borromäus zwischen 1919 und 1929.

Zu der interessanten Entstehungsgeschichte lässt sich hier mehr nachlesen. Die Kirche St. Karl Borromäus wurde nach dem zweiten Weltkrieg errichtet und hat aufgrund ihres roten Anstrichs den liebevollen Spitznamen "Feuerwehrkirche" bekommen. Eine weitere Besonderheit der Kirche ist die Orgel, welche auf zwei Emporen aufgeteilt ist. Für die Kinder- und Werktagsgottesdienste gibt es eine kleinere Kapelle. Die angegliederte Kita kann bis zu 50 Kinder betreuen. Sie ist in den Räumlichkeiten des Gemeindehauses direkt neben der Kirche verortet und umfasst einen großzügigen Außenbereich.

Nach der Führung ging es weiter mit einem geistlichen Impuls, in dem Pater Manfred Hösl SJ zu Exodus Kapitel 18 sprach. Dort rät Jithro seinem Schwiegersohn Mose Aufgaben abzugeben und kompetente Kräfte in die Mitarbeit und Verantwortung beim Regieren über das Volk einzubeziehen.

Die drei Gemeinden Heilig Geist, Karl Borromäus und Canisius im Pastoralen Raum haben schon 2015 begonnen miteinander ins Gespräch zu kommen, um die zukünftige Zusammenarbeit zu diskutieren. Um auch die Orte kirchlichen Lebens und alle Vertreter des Pastoralausschusses auf den gleichen Stand zu bringen, wurde diese bisherige Zusammenarbeit von Frau Anders kurz vorgestellt.

Damit die Arbeit des Pastoralen Raums in Zukunft partizipativ und demokratisch aufgebaut ist, wurde eine Steuerungsgruppe gewählt. Die Steuerungsgruppe bereitet die Treffen des PA vor und stellt sicher, dass geplante Meilensteine und Entwicklungsschritte erreicht werden. Sie kümmert sich um sachliche und inhaltliche Fragen in den Zeiträumen zwischen den Sitzungen des Pastoralausschusses. Für den Pastoralen Raum Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf wurden Anette Assmuth (Vertreterin der Religionslehrer), Trystan Stahl (Vertreter der Katholischen Glaubensinformation), Sibylle Rooß (PGR Gemeinde Heilig Geist) und Cordula Kollotschek (KV Gemeinde St. Karl Borromäus) gewählt. Des Weiteren werden der Leiter der Entwicklungsphase Pater Manfred Hösl (St. Canisius), der oder die kommende Verwaltungsleiter/Verwaltungsleiterin und die Moderatorin Ulrike Rastemborski Mitglieder der Steuerungsgruppe sein.

In Zukunft werden die Arbeitsgemeinschaften konkretisiert und zusammengestellt werden, die dabei helfen sollen das Pastoralkonzept am Ende der Entwicklungsphase zu erstellen. Mit diesen Arbeitsgemeinschaften sollen alle Bereiche des Pastoralen Raums abgedeckt werden und die Mitglieder der Gemeinden sind herzlich eingeladen, sich in diese Arbeitsgemeinschaften einzubringen.

Wer sich weiterführend für den Prozess des Pastoralen Raums interessiert kann auf der Website des Bistums viele Informationen finden.

Anna Riedel