Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Entstehungsgeschichte mit Krimi-Charakter 

Foto: St. Canisius

Kirchenführungen in St. Canisius - maßgeschneidert für die jeweilige Besuchergruppe

29. September 2018

Eine Architektengruppe aus dem Ländle, eine Delegation der neuen Propsteikirche in Leipzig ... St. Canisius ist eine Führung wert. Immer wieder fragen Gruppen an, ob sie unsere moderne, außergewöhnliche und dazu Architektur-preisgekrönte Kirche besichtigen können. So wie am Freitag, 28. September, als Architekten, die derzeit in Berlin tagen, St. Canisius einen Besuch abstatteten. Regina und Guido Galecki zeigten ihnen fachkundig unsere Kirche.

Auf ausgewiesenere Experten in Sachen St. Canisius hätten die Architekten dabei kaum treffen können. Denn Regina und Guido Galecki waren von der ersten Stunde an den Planungen und der Realisierung des Bauvorhabens unserer Kirche beteiligt. Versiert konnten die beiden den Gästen aus dem Großraum Stuttgart nicht nur Fakten zur Baugeschichte und technische Details berichten, sondern auch den Fragen der Experten aus dem Ländle Rede und Antwort stehen.

Die Entstehungsgeschichte gleicht einem Krimi. Neben künstlerischen Wünschen musste die Gemeinde damals hartnäckig darauf bestehen, den zur Verfügung stehenden Finanzrahmen nicht zu sprengen. Außerdem musste und wollte die Gemeinde in Sachen Konzeption und Bau der Kirche "mitgenommen" werden. Kein Wunder, dass der "Neubau" des Gotteshauses in St. Canisius auf keine lineare Baugeschichte zurückblicken kann, sondern es unrealisierte und unrealisierbare Entwürfe gab. Auf der anderen Seite hat sich der letztlich entstandene Bau in seiner jetzigen Form erst langsam entwickelt.

Regina Galecki erzählte in engagierter und persönlicher Weise. Die Leidenschaft für ihre und unsere Kirche ist ihr mit jedem Wort anzumerken. In vielen Jahren hat sich bei ihr und ihrem Mann eine starke Beziehung zum Gebäude und ein großes Wissen herausgebildet. Guido Galecki steuerte vor allem technische Details - zum Beispiel die Geheimnisse um die Beschaffenheit des Sichtbetons oder der Heizung - bei.

Anfragen wegen Führungen gibt es häufig. Einzelbesucher lassen sich zuweilen von der Kirchenaufsicht in Details zur Kirche einweihen. Aber auch Schulklassen, Pfarrgemeinderäte oder ausländische Touristengruppen fragen immer wieder an, ob Besichtigungen möglich sind. Während es bei Schulklassen eher darum geht, überhaupt zu vermitteln, was eine Kirche ist, waren die Architekten eher an technischen Details und der Baugeschichte interessiert. Gut, wenn in solchen Fällen ausgewiesene Experten und zugleich Zeitzeugen zur Verfügung stehen.

Kirchenführungen sind ein wichtiges Mittel unserer Gemeinde, den Glauben zu verkündigen. Wir freuen uns auf möglichst viele Gäste aus dem In- und Ausland.