Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

In Mission for God ... 

Fotos: St. Canisius

56 neue Gottesdienstbeauftragte aus 34 Gemeinden und Einrichtungen ausgesandt

14. April 2019

Mit einem großen Gottesdienst und einer ebensolchen Feier am Vortag des Palmsonntags sandte Erzbischof Heiner Koch 56 Gottesdienstbeauftragte aus 34 Gemeinden und Einrichtungen aus, die Kommunion im Gottesdienst und an den Krankenbetten auszuteilen, sowie (Wort-) Gottesdienste zu feiern. Nikola Banach hatte die Feier vorbereitet, der viele Gläubige aus den Pastoralen Räumen beiwohnten. Danach gab es einen Imbiss im Gemeindesaal. Der Erlös der Kollekte ist für unser Indienprojekt bestimmt.

Sie haben sich an drei Seminartagen auf diesen Dienst vorbereitet und sich unter anderem mit Grundlagen der Liturgie, der Bibel und dem eigenen Glauben beschäftigt, meldet die Presstestelle des EBO. "Ihre Aufgabe wird es sein, bei der Spendung der hl. Kommunion während der Messe zu helfen, die hl. Kommunion zu kranken und alten Menschen nach Hause oder in eine Einrichtung zu bringen und Wort-Gottes-Feiern zu leiten, wo eine hl. Messe nicht möglich ist."

Nikola Banach, vom Erzbischöfliches Ordinariat Berlin, Dezernat II - Seelsorge , hatte alles vorbereitet und begrüßte die Beauftragten und deren Gäste vor dem Gottesdienst, der mit dem Einzug des Erzbischofs Heiner Koch sowie zahlreicher Konzelebranten und Messdiener begann.

In einer Ansprache legte der Bischof den Zuhörerinnen und Zuhörern die Hoffnung an Herz. "Gott ist in unserer Mitte", daraus leben wir. Das ist die Mitte, auch wenn diese Mitte sich konkret in einem kleinen Krankenzimmer zeigt. Mit der Kommunion bringen die 56 Frauen und Männer Hoffnung in manchmal hoffnungslose Situationen, wie der Erzbischof an einem eigenen Beispiel veranschaulichte.

Dann las Frau Banach die Namen der 54 Kandidatinnen und Kandidaten vor. Schon allein aus den aus den Kontexten der Namen hörte man Katholizität (Universalität der Kirche) heraus. Die eigentliche Beauftragung geschah mit dem Glaubensbekenntnis und dem "ich bin bereit!", wie man es auch von Diakon- und Priesterweihen her kennt.

Die Kollekte stellte Frau Banach dankenswerterweise unserer Gemeinde und dem neuen Indienprojekt von P. Kraemer SJ zur Verfügung. Andreas Winkler begleitete die Lieder an der Orgel. Nach dem Schlusslied "Pilger sind wir Menschen" öffneten sich die großen Tore und der nun um 56 Menschen größer gewordene Altardienst zog feierlich aus der Kirche, um - nach dem üblichen gemeinsamen Foto - links Richtung Gemeindesaal abzubiegen. Dort hatte das Bonifatiuswerk ein leckeres Buffet mit einer warmen Tasse Kaffee vorbereitet. Zunächst aber wurden die Urkunden in alphabetischer Reihenfolge überreicht. Herzlichen Glückwunsch allen Beauftragten und viel Freude am Dienst!