Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Bibellesenacht im Gemeindesaal 

Foto: St.Canisius

Erstkommunionkinder hatten bei David und Goliath, Geländespiel und Schatzsuche ganz viel Spaß.

24. November 2018

Die neuen Erstkommunionkinder trafen sich am Freitag zur Bibel-Lesenacht im Pfarrsaal. Nachdem erst einmal alle Kinder ihre Matratzen, Schlafsäcke, Isomatten und Kuscheltiere im Vorraum geparkt hatten und die Eltern verabschiedet worden waren, gab es zunächst ein paar Spiele drinnen. "Katze und Maus" und "Reise nach Jerusalem" machte allen großen Spaß, auch den Erwachsenen.

Danach machte sich eine fröhliche Kinderschar auf den Weg zu einem biblischen Geländespiel auf dem Kirchhof. Pater Kraemer SJ hatte mit viel Sorgfalt das Spiel geplant und die Kinder waren sofort mit ganzem Einsatz dabei, mit Taschenlampen im Dunkeln Hinweiskärtchen zu suchen. Am Ende hatten alle Gruppen einen Text aus der Bibel, aus dem mehrere Lösungswörter gefunden werden mussten. Der Gruppe, die als Erste fertig war, wurde ein kleiner Vorsprung bei der späteren Schatzsuche zugesagt.

Jetzt war es höchste Zeit fürs Abendessen, das Emilia?s Vater inzwischen vorbereitet hatte: An einer langen Tafel aßen wir sehr leckere Nudeln mit selbst gekochter Tomatensauce & Parmesan, als Nachtisch gab es Streifenpudding von Annkatrin?s Mama. Am Ende waren alle satt und sehr zufrieden.

Gut gestärkt ging es jetzt zur Schatzsuche in den Lietzenseepark, damit niemand verloren ging, hielten wir uns vorsichtshalber alle an einem langen Seil fest. Plötzlich und unerwartet trafen wir P. Kraemer, der den einzelnen Gruppen hilfreiche Hinweise zur Auffindung des Schatzes gab. Der wurde dann tatsächlich recht schnell auf dem Spielplatz gefunden, für jeden gab es eine kleine Süßigkeit.

Nun machten wir uns auf den Rückweg und gingen zu einer kleinen Andacht in die nur mit ein paar Teelichten anheimelnd beleuchtete Kirche.

Zurück im Pfarrsaal (wo in Windeseile Emilias Eltern den Abwasch erledigt hatten) wurden nun die Schlafplätze gerichtet, und alle machten sich bettfertig. Wer wollte, konnte noch ein wenig mit der Taschenlampe in der mitgebrachten Kinderbibel lesen. Dann gab es eine Vorlese-Bibelgeschichte (David und Goliath), danach die Nachtruhe. Kurze Zeit später gingen auch die Erwachsenen schlafen und bis etwa 6 Uhr morgens herrschte ungewohnte Stille im Pfarrsaal.

Nachdem das Nachtlager aufgeräumt war, P. Kraemer mit ein paar Kindern frische Brötchen gekauft hatte und die Tafel gedeckt war, frühstückten wir gemeinsam. Nach einer kleinen Abschiedsrunde im Stuhlkreis trafen die ersten Eltern ein, um ihre müden, aber fröhlichen Kinder in Empfang zu nehmen.

Wir hatten eine sehr schöne Zeit miteinander und haben uns in der kurzen, intensiven Zeit viel besser kennengelernt, als es an den kurzen Donnerstag-Nachmittagen möglich ist.

Claudia Guillemin