Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Musikalisch durch die ganze EU ... 

Foto: St. Canisius

Der wallonische Chor Spivaimo sang in St. Canisius

7. Oktober 2018

Am Samstagabend gastierte in St. Canisius der wallonische Chor Spivaimo (Lasst uns singen!) in der Vorabendmesse zum Erntdanksonntag. Der Chor aus Dinant versteht sich als proeuropäisch. Deshalb singen sie bei dieser Konzertreise sakrale Musik aus allen 28 EU-Staaten und den entsprechenden Sprachen. Einige waren auch im Gottesdienst und im kleinen Konzert danach zu hören.

Die EU krieselt! Viele Länder und Regionen sehen in Europa nur eine gigantische Behörde mit astronomischer Bürokratie. Nicht nur viele Briten glauben, ohne EU besser zu fahren. Der Chor Spivaimo (ukrainisch für: Lasst uns singen) denkt hier anders. Für ihn ist Europa ein Weg zum Frieden, wie es auf ihrem Plakat zu lesen ist.

Marie-CLaude Remy ist der Chef de Ch?ur, wie die choreigene französische Homepage meldet. Der Chor stammt aus Dinant in der wallonischen Provinz Namur und ist Geburtsort des legendären Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophons, das freilich nicht gespielt wurde - der Chor singt a capella.

Am Sonntag macht der Chor dann Station in der Gedächtniskirche: Um 15.30 Uhr gibt es das volle Konzertprogramm in der Kirche am Breitscheidplatz.