Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

EKO-Elternabend im Zeichen des Kennenlernens 

Foto: St. Canisius

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - Anmeldephase beginnt - Kursstart im November

2. September 2018

Auch wenn es für die Erstkommunionkinder erst Anfang November losgeht: Die EKO-Vorbereitungsarbeiten laufen schon jetzt auf Hochtouren! Am Dienstagabend, 28. August, trafen sich zahlreiche Eltern zum ersten Elternabend, obwohl die Anmeldefrist erst am 16. September offiziell endet. Berta Esteban und ihr Team stellten sich den anwesenden Müttern und Vätern vor und erhielten auch erste Infos über die Kinder von deren Eltern.

Das neue EKO-Team - freilich mit bekannten Gesichtern - stellte sich den im Stuhlkreis sitzenden Eltern der diesjährigen EKO-Kindern vor. Darunter auch viele, die nicht auf dem Gemeindegebiet von St. Canisius wohnen. Da aus Raum- und organisatorischen Gründen maximal 30 Kinder angenommen werden können und Gemeindekinder Vorrang haben, konnte den zahlreichen Eltern aus anderen Gemeinden noch keine definitive Zusage gegeben werden, da die Anmeldefrist erst am 16. September endet. Aber es gibt noch ein paar Plätze, so dass das Team optimistisch ist, alle Anfragen positiv beantworten zu können.

Nicht nur das Team machte sich an diesem Abend bekannt - auch die Eltern stellten sich und ihr Kind vor. Für viele ist es nicht die erste Erstkommunion, da auch Geschwisterkinder schon in den vergangenen Jahren zum ersten Mal in St. Canisius zur Kommunion gegangen sind. Freilich gibt es auch die eine oder andere Familie, die frisch nach Berlin gezogen ist, manche auch aus dem Ausland. Nicht nur die Kinder suchen Halt und neue Freunde in einer neuen Stadt ...

Mit dabei, allerdings deutlich reduzierter, ist P. Kraemer, der im letzten Jahr die Leitung der EKO hatte und dieses Mal in der zweiten Reihe dabei und immer ansprechbar ist. Wichtig ist aber auch, dass die Eltern mitmachen. Sei es dass sie den Kurs ihrer Kinder mit Interesse begleiten, sei es dass sie selber - partiell bei einzelnen Modulen oder dauerhaft als Katechetinnen oder Katecheten - das Team verstärken.

Nach dem offiziellen Teil kamen noch ein paar Fragen von Seiten der Eltern auf. Etwa: Was gibt es für Möglichkeiten nach der EKO im kommenden Mai? Hier nannte P. Kraemer die Jugendgruppe, die Ministranten und Spiel und Spaß nach der 9.30 Uhr-Messe - in diesem Jahr mit Wikingerschach. Aber vielleicht gibt es im nächsten Jahr einen anderen Trend, denn - das zeichnet sich schon ab - in diesem Jahr dürfte es bei den EKO-Kindern mehr Mädchen. Im vergangenen EKO-Kurs hatten die Jungs eine satte absolute Mehrheit.

Die genauen Anmeldefristen finden sich im aktuellen Gemeindebrief oder auf der Homepage unserer Gemeinde.

Wir wünschen dem EKO Team einen guten Start!