Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

EKO-Familientag  

Foto: St. Canisius

Wochenende stand im Zeichen des Kennenlernens

19. November 2018

Mit einem abwechslungsreichen Familientag und einem bunten Vorstellungsgottesdienst setzten die Erstkommunionkinder (EKOs) einen markanten Akzent zu Beginn des Kurses. Am Samstag trafen sich die EKOs mit ihren Eltern und Geschwistern zum gegenseitigen Kennenlernen. Am Sonntag stellten sich die Kinder der Gemeinde im Gottesdienst vor.

Die EKO ist ja schon angelaufen, aber dennoch bildet erst der Familientag Gelegenheit, die anderen Kinder mit ihren Familien so richtig kennenzulernen. P. Hösl SJ, Friederike Zahn und Berta Esteban begrüßten im Namen des Vorbereitungsteams die zahlreichen Eltern und Kinder - fast alle konnten kommen!

Die Familien stellten sich mit einem gemalten oder mit Foto beklebten Bild vor, die alle an einer Wäscheleine quer durch den Gemeindesaal aufgehängt wurden. Auf den Bildern sah man die EKOs, deren Eltern, Geschwister und Großeltern. Hier und da sah man auch das Haustier. Kinder und Eltern stellten so ihre Familie kurz vor. Etwa in der Mitte der Runde gab es ein Auflockerungslied, das die Kinder forderte, die Erwachsenen aber eher überforderte ...

Einen inhaltlichen Akzent setzte P. Kraemer SJ mit einer Nacherzählung der Noahgeschichte, die von vier Eltern vorgetragen wurde. Aus ihr kann man auch viel lernen, wie man einen EKO-Kurs angeht. So brauchte der Bau der Arche einen langen Atem und die Nachbarn dürften für reichlich Spott gesorgt haben, als Noah im eigenen Garten ein Schiff zu bauen begann - weit weg vom nächsten Meer! Man braucht für so ein Projekt Zeit und ganz viel Vertrauen.

Nach Kaffee und Kuchen teilte man sich: Kinder konnten etwas basteln oder draußen spielen, Eltern bekamen eine Kirchenführung. Um 17 Uhr versammelte man sich zu einem kurzen Abschlussgebet in der Kirche.

Am folgenden Sonntag stellten sich dann die Kinder der Gemeinde vor. Dabei übereichten die EKOs vom letzten Jahr den neuen EKOs aus Olivenholz gebastelte Kreuze - ein schönes Zeichen. Jedes Kind nannte seinen Namen.

Nach der Kommunion sangen alte und neue EKOs gemeinsam "Laudato si", eines der beliebtesten Lieder.

Damit ist der EKO-Kurs in vollem Gange und schon am kommenden Freitag steht die Bibellesenacht auf dem Programm ...