Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Tafeln am Lietzensee 

Foto: St. Canisius

Tag der Nachbarn in St. Canisius

27. Mai 2019

Am Freitag, 24. Mai, feierten wir zum 1. Mal den "Tag der Nachbarn" in St. Canisius. Wir hatten zum Motto "Tafeln am Lietzensee" - jede/r bringt was mit eine lange Tafel aufgebaut, die anfangs unter heftigem Wind-Angriff stand.

Wir mussten das Tischtuch noch zig mal nach-befestigen! Und waren auf die Mithilfe der ersten Gäste angewiesen. Nochmals vielen Dank!!! Auch Dank an die Mithelferinnen und Mithelfer im Team!!! Und unsern Hausmeister!!!
Wir starteten in kleiner Runde, was auch etwas Gutes hat, es gibt mehr
Möglichkeit, sich wirklich zu unterhalten und etwas voneinander zu erfahren.
Mit Fortschreiten des Abends wurden wir mehr. Überraschenderweise
trafen sich Leute, die zur Gemeinde gehören, sich aber noch nie begegnet waren.

Es gab sehr leckere Buffet-Beiträge, frische Erdbeeren, Zitronencreme
und Rote Beerengrütze, Weine, Brote, allerlei zum Draufmachen ...

Wir hatten die Kirchentore einladend offen, was einige Interessierte
anzog, eine gut besuchte Kirchenführung zu katholischen Aspekten des
Kirchbaus, viel Applaus gab es für die moldawische Tänzerinnen, die
gute Laune stifteten und uns zum Mittanzen einluden. Auch die Maiandacht und Abendmesse hatten ihren Platz und Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Es gab Musik, Dank unserm Chorleiter und Kantor, sie hatte nicht ganz soviel Raum, wie wir uns das gedacht hatten, aber beim 1. Mal ist in "Echtzeit" manches anders als geplant. Zu späterer Stunde Abendgebet bei Dämmerschein in der Kirche, angeleitet vom Pfarrer, von Taize-Liedern begleitet, dank unserm bewährten Taize-Kantor.

Unvermutet kam noch eine Studentengruppe vorbei, die sich dazu gesellte und mitbetete/sang. Zum guten Schluss "on Top" = auf's Dach, eine "neue" Tradition, die wir P. Hösl verdanken, es war eine wunderbare Sommernacht, und wir genossen den weiten Blick in den klaren dunkelblauen Himmel
über Berlin mit glitzernd grüßendem Funkturm. Einer meinte gar, er könnte das Brandenburger Tor sehen ... Das beschloss und vollendete den Tagesausklang.

Allen, die zum Gelingen beitrugen, sei an dieser Stelle herzlich Dank gesagt,
von den Organisatorinnen

Margit Voll  und Daniele Barancik