Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Mensch Hösl 

Foto: St. Canisius

Zwei Jesuiten im Gespräch

18. Februar 2018

"Offen, kurzweilig und ernsthaft zugleich." So fasste P.Hermann Breulmann SJ sein Forums-Gespräch am Sonntagabend selbst zusammen. Der Gast, der da 60 Minuten als "offen, kurzweilig und ernsthaft zugleich" rüberkam, war erstmals in der Forums-Reihe ein Jesuit: P. Manfred Hösl SJ, seit Anfang Dezember Pfarrer der Gemeinde St. Canisius. Das Interesse am inzwischen schon gar nicht mehr so neuen Pfarrer war groß, der Pfarrsaal sehr gut gefüllt.


Schließlich war das eine gute Gelegenheit, den Menschen hinter der Funktion des Pfarrers kennenzulernen. Die Zuhörer erfuhren, dass P. Hösl in einem kleinen Ort in Oberfranken gemeinsam mit drei Geschwistern aufgewachsen ist, dass er gerne katholisch ist, zunächst Theologie studiert hat, ohne Pfarrer werden zu wollen, eine ziemlich existenzielle Glaubenskrise durchgemacht hat, die ihn zu den Jesuiten geführt hat (und die ihn schließlich daraus geführt haben) oder dass ihm eine um Jesus Christus zentrierte Theologie sehr wichtig ist. Um dieses Zentrum herum "lässt sich vieles aufbauen", sagt er, und wirbt auch vor dem Hintergrund des neuen Pastoralen Raumes, den St. Canisius mit den Gemeinden Hl. Geist und Karl Borromäus bildet, dafür: "Wir müssen hier einfach was los machen in St. Canisius."