Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Syrische Gemeinde feierte Kreuzerhöhung 

Foto: St. Canisius

Bunter Gottesdienst zum Gedächtnis an das Kreuz Jesu Christi

17. September 2018

Auch in der römisch-katholischen Kirche ist Kreuzerhöhung (14. September) ein Festtag. Bei unserer syrisch-aramäischen Gastgemeinde verdrängt der Tag sogar den gewöhnlichen Sonntag. Mit bunten Gewändern gedachten Jung und Alt des Kreuzes Jesu Christi.

Die bei uns angesiedelte syrisch-aramäische Gemeinde  feierte am vergangenen Sonntag das Fest Kreuzerhöhung (eigentlicher Festtag 14. September) nach. In der Liturgie wird der Baum des Kreuzes mit dem Baum des Paradieses in Beziehung gesetzt: Kam von letzterem das Übel der Sünde in die Welt, so hat Christus am Baum des Kreuzes das Böse besiegt. Einen großen Schub erhielt das Fest durch die Kaiserin Helena, die das Kreuz Christi im Heiligen Land gefunden haben will. Seit vielen Jahren gibt es mehr oder minder große Partikel des Kreuzes Christi verstreut auf der ganzen Erde. Manchmal verrät schon der Name der Kirche dies, zum Beispiel im Falle des bekannten Stifts Heiligkreuz in Österreich.

Unsere syrisch-aramäische Partnergemeinde feiert traditionell bunte Gottesdienste, in die die Kinder stark einbezogen werden. Viele Kinder trugen Kreuze und auf dem Kirchenvorplatz wurde ein kleines Feuer angezündet, ähnlich wie bei uns in der Osternacht.