Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Abendmesse mit Ölberg-Vigil 

Foto: Friedbert Simon/Pfarrbriefservice.de

Gründonnerstag in St. Canisius

27. März 2018

Am Gründonnerstag feiert die Gemeinde St. Canisius die Einsetzung des Abendmahls Jesu kurz vor seinem Leiden. Mit dabei sind in diesem Jahr auch 15 Taufbewerberinnen und Taufbewerber, von denen sich einige auch im Gottesdienst kurz vorstellen werden.

Mit der Messe vom Heiligen Abendmahl nach Sonnenuntergang beginnen die drei Kartage im engeren Sinn. Aber auch tagsüber oder gar schon am Mittwoch vorher gab und gibt es wichtige Gottesdienste. So feiern die Bischöfe mit den Priestern des Bistums die sogenannte Chrisammesse. In ihr werden die heiligen Öle für Taufen oder Krankensalbungen vom Bischof geweiht und dann in alle Gemeinden versandt.

In St. Canisius beginnt der Gottesdienst um 19 Uhr. Mit dabei sind auch 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Glaubenskurses, sowie P. Jan Korditschke SJ und Frau Prof. Claudia Stockinger, die diese auf ihre Taufe vorbereitet haben. Im Gottesdienst werden sich einige Frauen und Männer des Kurses vorstellen und so eine Ahnung geben, was Menschen heute dazu bewegt, Christ und KatholikIn zu werden. Zur Kommunion freilich werden sie heute noch nicht treten. Die Erstkommunion soll übermorgen in der Osternacht zusammen mit Taufe und Firmung erfolgen.

Nach der Messe wird das Allerheiligste (der Kelch mit den geweihten Hostien) in einer kleinen liturgischen Prozession in die Marienkapelle übertragen. Dann wird der Altarraum leer geräumt - die Kahlheit wird auch am Karfreitag noch durchgehalten werden.

In der Marienkapelle  finden dann Andachten statt. Im halbstündigen Takt bis 23 Uhr wechseln sich ab 21 Uhr Freiwillige aus der Gemeinde ab, die je eine Gebetszeit übernommen haben und diese gestalten. Der Bogen reicht von Stille über Lesungen, Taize-Gesänge und vieles andere mehr. Beten Sie eine halbe Stunde mit?