Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Hope is Maybe 

Ausstellung und Fastenpredigten zum Thema Hoffnung

9.Februar 2019

Die Gemeinde St. Canisius und der Jesuitenflüchtlingsdienst JRS zeigen vom 10. bis 31. März in St. Canisius (Witzlebenstraße 30) eine Ausstellung mit Bildern von Flüchtlingen zum Thema "Hoffnung". Flankiert wird die Ausstellung von Fastenpredigten zum Thema, die von Prof. Ottmar Edenhofer, Rabbi Andreas Nachama und Prof. Ulrike Kostka gehalten werden.

"Hope is Maybe - Hoffnung ist Vielleicht", so die Antwort eines Flüchtlings auf die Frage, was für ihn Hoffnung bedeutet. Der Jesuit Refugee Service (JRS) und die Kirchengemeinde St. Canisius zeigen vom 10. bis zum 31. März in der Kirche eine Ausstellung mit Bildern von Künstlern aus vielen Ländern, die Michael Härteis von "Kunst verorten" konzipiert hat. Am 10. März wird P. Claus Pfuff SJ, Leiter des JRS Deutschland, um 18 Uhr im Gottesdienst die Bilder vorstellen, anschließend findet eine Vernissage statt. Die Bilder können dann täglich von Montag bis Freitag von 11 Uhr bis 14 Uhr sowie nach Vereinbarung betrachtet werden. Ein Ausstellungskatalog liegt in der Kirche auf. Die Ausstellung war u.a. schon im Münchner Gasteig sowie am dortigen Flughafen zu sehen und wandert danach nach Brüssel in EU-Räumlichkeiten.

Hoffnung ist auch das Thema der diesjährigen, die Ausstellung flankierenden, Fastenpredigten in St. Canisius, jeweils am Sonntag im 11 Uhr Gottesdienst. Am 17. März wird Prof. Ottmar Edenhofer, Chefökonom und designierter Leiter am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), zum Thema Hoffnung aus seiner Sicht sprechen. Ihm folgen am 24. März der geschäftsführende Direktor der Stiftung Topographie des Terrors, Rabbi Andreas Nachama, und am 31. März Prof. Ulrike Kostka, Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin und außerplanmäßige Professorin für Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster.

Für Fragen rund um die Ausstellung stehen der JRS und die Gemeinde St. Canisius gerne zur Verfügung. Wir würden uns freuen Sie in St. Canisius begrüßen zu können.