Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Freunde der Jesuiten - Begegnungstag  

Polarisierung in Kirche und Gesellschaft - ist das gut oder schlecht? Jesuiten versuchen Antworten

2. April 2019

"Woher kommen die Streitigkeiten bei Euch?" Das fragt schon der Verfasser des Jakobusbriefes. Er kritisiert Doppelmoral und Selbstsicherheit in der Gemeinde und rät dazu, die Nähe Gottes zu suchen und demütig das Gute zu tun.

Polarisierungen nehmen zu in unserer Zeit, nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch in der Kirche. Einerseits soll auch die Kirche Position beziehen gerade angesichts Rechtspopulisten und Ausgrenzungspolitik gegenüber Fremden. Aber schnell kippt die innerkirchliche Debatte um in ein "Schwarz-Weiß-Denken". Themen werden polemisch und ideologisch aufgeladen, und es verhärten sich schnell die Fronten.

In Politik und Öffentlichkeit nehmen das Auseinanderfallen der Communities und die Radikalisierung manchmal bedrohliche Züge an. Alternative Meinungen werden nicht mehr geduldet, und in den Internetforen tobt ein Meinungskampf, gerade um die Frage, was Wahrheit oder Fake-News ist.

Diesen Tendenzen zur Polarisierung nachzugehen und zu fragen, welche Antworten wir als Christen darauf geben können, ist Gegenstand eines Begegnungstages, zu dem die Freunde der Jesuiten in Deutschland am 27. April 2019 in den Pfarrsaal von St. Canisius, Witzlebenstr. 30, 14057 Berlin einladen.

Das Thema wird aus drei unterschiedlichen, aber jesuitisch fokussierten Perspektiven beleuchtet: Ein Sozialwissenschaftler plädiert für "verbinden statt spalten", ein Journalist sucht nach der "Wahrheit in Zeiten von Fake News" und der Jesuiten-Flüchtlingsdienst gibt jenen eine Stimme, die keine haben.

Die Veranstaltung unter Leitung von Pater Martin Stark SJ, dem Leiter der neuen Abteilung Kommunikation & Fundraising im Provinzalat der Jesuiten in München, beginnt um 9 Uhr und endet mit der Vorabendmesse um 18 Uhr. Anmeldungen sind erbeten unter: freundeskreis@jesuiten.org oder Telefon 089-38185-223.