Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Von Hosianna bis Halleluja  

Bild: Friedbert Simon/pfarrbriefservice.de

Die Karwoche in St. Canisius

23. März 2018

In der Karwoche feiern Christen mit symbolreichen Gottesdiensten das "Geheimnis des Glaubens". Die Woche beginnt mit dem Palmsonntag und dem Einzug Jesu in Jerusalem. Der Gründonnerstag mit der Einsetzung des Abendmahls leitet die Wende ein: Am Karfreitag stirbt Jesus am Kreuz. In der Frühe des Ostersonntags ersteht er freilich aus dem Grab und zeigt sich fortan seinen Jüngern als der Herr über Leben und Tod.

Mit dem Palmsonntag beginnt die liturgisch wichtigste Woche - die Karwoche. Bitte beachten Sie die Zeitumstellung!
Wir feiern am Samstagabend, 24. März, um 18.00 Uhr eine Messe mit Segnung der Palmzweige, Kurzpredigt und der Verlesung der Leidensgeschichte nach Markus.
Am Sonntag, 25. März, findet um 10.00 Uhr der große Gemeindegottesdienst statt. Wir feiern teilweise gemeinsam mit den Kindern, teilweise parallel und es gibt eine kleine Prozession zum Kirchturm.

Am Abend um 18.00 Uhr gibt es statt der Messe das deutsch-polnische Theaterprojekt "Judas", das einen Text von Walter Jens in Szene setzt. Muss das Heilsdrama umgeschrieben werden? Ist der Erzschurke gar ein Heiliger?


Am Gründonnerstag, 29. März, feiert die Gemeinde mit den Taufbewerberinnen und Taufbewerbern der Katholischen Glaubensinformationen (KGI) die Messe vom Letzten Abendmahl. Dort werden sich einige der 15 Taufkandidaten persönlich vorstellen, aber auch die anderen werden liturgisch mit eingebunden. Die Kommunion wird unter beiderlei Gestalten gereicht. Nach der Messe, ab 20.30 Uhr, beginnt dann die Anbetung im Gedenken an die Ölbergandacht Jesu Christi. Ab 21.00 Uhr kann man bis 23.00 Uhr im Halbstundentakt an einer kleinen Andacht in der Marienkapelle teilnehmen oder im leeren Kirchraum seinen Gedanken nachgehen.

Am Karfreitag gibt es um 10.00 Uhr eine Kreuzwegandacht für Kinder. Um 11.00 Uhr ist Ministrantenprobe. Um 15.00 Uhr folgt dann die Karfreitagsliturgie der Gemeinde, bestehend aus dem Wortgottesdienst mit der Leidensgeschichte nach Johannes und der Kreuzverehrung. - Um 17.30 Uhr beginnt schließlich die Liturgie der irakischen Gemeinde.

Die Osternacht geht am Karsamstag um 21.00 Uhr los (Miniprobe um 11.00 Uhr!). Nach der Licht- und Wortgottesdienstfeier werden 15 Taufbewerberinnen und Taufbwerber getauft und gefirmt. Die abschließende Eucharistie ist gleichzeitig deren Erstkommunion. Anschließend gibt es eine kleine Agapefeier, in der man auf das Wohl der 15 neuen Christen anstoßen kann.

Am Ostersonntag, 1. April, feiern wir um 11.00 Uhr und um 18.00 Uhr feierlich-fröhliche Ostergottesdienste mit vielen klassischen Osterliedern. Schlusspunkt der Festtage ist dann das Hochamt am Ostermontag, 2. April, mit dem Charlottenburger Vokalensemble um 11.00 Uhr.

Vieles wird in ähnlichen Bahnen verlaufen, wie Sie das von den letzten Jahren her kennen. Manchmal gibt es auch neue Akzente. Feiern Sie mit und bringen Sie Ihre Freunde mit. Wir wünschen unseren Gästen und unserer Gemeinde eine gehaltvolle Karwoche in St. Canisius!