Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Wenn der Pfarrsaal zum Marktplatz wird 

Foto: St. Canisius

Kitaflohmarkt mit Handel und Austausch

10. Mai 2019

Am 4. Mai war es wieder so weit. Der inzwischen schon zur Tradition gewordene Flohmarkt für Kinderausstattung, der immer im Frühjahr von den Eltern der Kindertagestätte organisiert wird, verwandelte den Gemeindesaal in einen bunten Marktplatz.

Die Tische im und vor dem Gemeindesaal waren prall gefüllt mit Kinderbekleidung, Spielzeug und vielem mehr. Im Foyer gab es selbstgebackenen Kuchen und Kaffee und jede Menge Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Erlös kommt der Kita zugute.

Wer kennt es nicht? Diese kurze Hose, die das Kind niemals anziehen wollte, dieses Dreirad, was schon seit Jahren unbenutzt im Keller steht, all diese Babysachen, für die man nun weder Platz und Verwendung hat - all diese Dinge stapeln sich mit den Jahren. Umso besser, wenn sich die Gelegenheit bietet, zu Hause wieder Platz zu schaffen oder auf der anderen Seite vormals ungenutzte Dinge bei anderen wieder einen Sinn erfüllen. Insofern sah man an diesem Vormittag wieder in viele zufriedene Gesichter bei den Eltern, die entweder wieder etwas Raum oder aber Sinnvolles für wenig Geld gewonnen haben und viele strahlende Kinder, die mit Hilfe ihrer Eltern oder aber auch mit dem eigenen Taschengeld nun einige neuen Spielzeuge, Bücher und Spiele mit nach Hause nehmen konnten.

Auf 23 Tischen stapelten sich die Angebote und bei Kaffee und Kuchen bestand im Vorraum die Möglichkeit, sich über dies und das auszutauschen. Dank der tatkräftigen Mithilfe vieler Beteiligter war das Aufräumen ebenso schnell erledigt wie der Aufbau.

Wie in den letzten Jahren wird auch dieses Jahr das Geld der Kita zu Gute kommen, so dass nicht nur der Flohmarkt an sich, sondern auch der Erlös einen nachhaltigen Effekt haben wird.

Wir danken allen Freiwilligen beim Auf-und Abbau, beim Kuchen und Kaffeeverkauf sowie natürlich Kaufenden und Verkaufenden herzlich für Ihre Unterstützung und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Frau Högemann