Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Sommerklänge statt Gewitterstimmung 

Foto: St. Canisius

Eine musikalische Weltreise durch den Sommer mit dem Kissi-Chor

10. Juni 2018

Während draußen das Wetter nicht richtig wusste, ob Gewitter oder nicht, dominierte drinnen in unserer Kirche klar der Sommer. Dafür sorgte einmal mehr der Kissi-Chor, der nicht zum ersten Mal in St. Canisius zu Gast war. Die sommerliche Atmosphäre wurde auch bei der Titelauswahl deutlich, etwa mit dem anonymen Stück aus dem 16. Jahrhundert "Der Winter ist vergangen" oder Waldemar Ahléns (1894-1982) "Sommarpsalm".

Ungewöhnliche und experimentierfreudige Programme mit anspruchsvoller Chormusik sind das Konzept des Kissi-Chors und seiner oberpfälzischen Leiterin Anita Rennert - so meldet die eigene Homepage des Kissi-Chores. Namensgeber war übrigens die Kindertagesstätte "Kissi" in Wilmersdorf, in der der Chor 1991 gegründet wurde. Seit 1995 ist er ein Ensemble der Musikschule City West (ehemals Charlottenburg-Wilmersdorf).

Das Repertoire des Chores umfasst Musik von der Renaissance bis zur Moderne, Spirituals und Gospels, Neue Musik, aber auch Arrangements von Schlagern und Popsongs. Diesmal standen auf dem Programmzettel Komponisten wie B. Gröger und K. Frech, Jacob Arcadelt oder Johannes Brahms, Lennon/McCartney oder Zoltán Kodály. Es gab Lieder in Ungarisch oder Bulgarisch, Weisen aus der Ukraine oder Südafrika und vieles mehr. Eine musikalische Weltreise am Sonntagnachmittag.