Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Rosenkranzmonat Oktober 

Jeden Freitag im Oktober um 18.30 Uhr Andachten in der Marienkapelle in St. Canisius

2. Oktober 2019

Der Oktober ist - ähnlich wie der Mai - in besonderer Weise Maria gewidmet. Ein traditionsreiches Gebet steht dabei im Vordergrund: der Rosenkranz. Auch in St. Canisius soll es Gelegenheit zum gemeinsamen Rosenkranzgebet geben. Antworten auf die Frage: Wozu Rosenkranz?

Die Kirche verdankt den Rosenkranz dem hl. Dominikus, so weiß es die Legende. Er habe die Perlenschnur von der Jungfrau Maria höchstpersönlich erhalten und an die Gläubigen weitergegeben. Einen entscheidenden Schub erhielt das Rosenkranzgebet am 7. Oktober 1571: Da besiegte die katholische Seestreitmacht unter Juan de Austria die türkische Mittelmeerflotte in der Seeschlacht von Lepanto. Der Sieg wurde dem "Gebetssturm" zugerechnet, bei dem in ganz Europa im Vorfeld der Seeschlacht das Rosenkranzgebet gebetet wurde.

Aber auch die Mönche und Nonnen in den Klöstern trugen zur Verbreitung dieser ältesten katholischen Andachtsform bei. Viele konnten nämlich weder Latein noch Lesen und damit auch nicht die Psalmen des Stundengebetes. Mit dem Rosenkranz (sog. Marienpsalter) gab es eine einfache Möglichkeit über das Ave Maria sich durch die Geheimnisse des Lebens Jesu "durchzubeten": Geburt (freudenreicher Rosenkranz), Leiden (schmerzensreicher R.) und Auferstehung Jesu (glorreicher R.).

Der Rosenkranz ist eine einfache Form, wie Menschen unterschiedlicher Herkunft ohne große Absprachen und Vorbereitungen gemeinsam beten können. Auch in St. Canisius wollen wir dies wieder versuchen: jeden Freitag im Oktober um 18.30 Uhr vor der Abendmesse um 19.00 Uhr in der Marienkapelle.

P. Manfred Hösl SJ