Logo St.Canisius Berlin
WillkommenGemeindeGottesdiensteKirchbauKitaKontakt

Tschüss Pfarrer Weber! 

Fotos: St. Canisius

Wechsel in der evangelischen Lietzenseegemeinde

2. Juni 2019

Die evangelische Lietzenseegemeinde hat sich am Sonntag, 2. Juni, nachmittags von ihrem Pfarrer Sascha Weber verabschiedet. Den kirchlichen Wanderprediger zieht es wieder in die heimatliche Pfalz. Superintendent Carsten Bolz und Interimspfarrerin Caterina Freudenberg dankten dem scheidenden Geistlichen und gaben ihm gute Wünsche mit auf den Weg.

In unserer evangelischen Schwestergemeinde schräg über dem Lietzensee gibt es markante Veränderungen. Mit Ulrike Schreurs Eintritt in den Ruhestand und dem Wechsel von Pfarrer Sascha Weber in die pfälzische Landeskirche gibt es einen kompletten Pfarrerwechsel bei unseren Nachbarn. Am 2. Juni um 14 Uhr lud man bei sommerlichen Bedingungen Nah und Fern zu einem feierlichen Abschiedsgottesdienst und kleinem Fest ein.

Interimspfarrerin Caterina Freudenberg eröffnete den Gottesdienst. Die Predigt hielt Pfarrer Weber selbst. Bezug nehmend auf Röm 8 fand er Trost darin, dass selbst einem Mann wie dem Apostel Paulus die Worte zum Beten fehlen konnten. Aber Paulus wusste wie Pfarrer Weber weiß: In diesem Fall tritt der Geist Gottes für mich als Anwalt ein! Er verfügt über Vokabeln, wo menschliche Sprache versagt.

Der Superintendent des örtlichen Kirchenkreises, Carsten Bolz dankte dem scheidenden Pfarrer für seine in den letzten sieben Jahren geleistete Arbeit. So manches wie die neue Kirchenbeleuchtung mit dem Lichtkreuz kann man sehen, vieles freilich geschah in den Herzen der Menschen, unsichtbar für das Auge. Es hat auch nicht an Widerständen gefehlt, man hat sich gerieben - jetzt, so Pfarrer Weber im Gemeindebrief, ist Zeit für einen Neuanfang für beide Seiten, Pfarrer und Gemeinde. Private Schicksalsschläge lassen den notorischen Wanderprediger in seine Pfälzer Heimat zurückkehren. Die Lietzenseegemeinde darf schon bald auf einen neuen Pfarrer hoffen.

Mit einem feierlichen Segen wurde Pfarrer Weber entpflichtet und Gottes Segen anempfohlen. Mitglieder des Gemeindekirchenrates dankten Pfarrer Weber beim anschließenden kleinen Abschiedsfest, das mit einem Konzert um 17 Uhr in der Kirche ausklang.

P. Hösl SJ